Institut für lebendige Sprache

Lesungen

Moderationen

Kinderfunk

Audio-Produktionen

Kooperationen

Zur Person

Termine

Kontakt

Alte Burg (Boppard)

Nach dem Erbauer Balduin von Luxemburg (Erzbischof von Trier) wird die Burg in Boppard auch Balduinsburg genannt. Nach einer Belagerung 1327 nahm er die Stadt ein und begann den Bau zur Sicherung seiner Herrschaft. Unter ihm entstand der befestigte Wohnturm. Seine beiden Nachfolger Kuno und Werner von Falkenstein stockten den Turm auf und errichteten das Zollhaus. Es entstand eine Niederungsburg mit vorliegendem Graben. Nach einem Brand 1499 erfolgte ein Umbau. Im 16. Jahrhundert wurden zur Stadt hin zwei Rundtürme hinzugefügt und das Zollhaus mit dem Nordflügel verbunden. Im 17. Jahrhundert wurde der Turm in den erweiterten Nordbau einbezogen. Im 19. Jahrhundert wurden die barocken Dächer erneuert und der Graben zugeschüttet.

(aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie)

Eine lange Wendeltreppe führt zwischen dicken Burgmauern in die Höhe.
Fünf Stockwerke müssen die Kinder hinaufsteigen, ehe sie die Turmstube des Lesungsevents betreten können.
Was für eine passende Atmosphäre für die Episoden um den großen und bösen Zauberer Zwackelmann, der von der obersten Plattform seines Schlossturmes losfliegt, um den ausgerissenen Kasperl zu fangen!

Doch auch die stimmungsvolle Dekoration trug zum Gelingen dieser Veranstaltung bei - und Rudloff ließ die fantastischen Figuren aus Tolkiens "Hobbit" und Preußlers "Hotzenplotz" mit seiner Stimme, seinem Körper, Mimik und Gestik zum Leben erwachen.

martin daske
Der Kartoffelschäler und Zauberlehrling Rudloff
Foto: Holger Weinandt, 2005.

Events

zurück

Special

Rainer Rudloff liest aus
"Der Räuber Hotzenplotz"
im Burgturm der Alten Burg, Boppard